Jubiläumspreis des Böhlau Verlages Wien 2016

Markus Santner wird für seine Dissertation Die Entwicklung der Restaurierung mittelalterlicher Wandmalerei in Kärnten (1850-1970): Das Kunstwerk im Spannungsfeld zwischen Theorie und Praxis ausgezeichnet.
Markus Santner geht bei seiner Arbeit von der These aus, dass das Aussehen von wiederentdeckten und freigelegten mittelalterlichen Wandmalereien nicht einfach ein Ergebnis autonomen restauratorischen Handelns ist, sondern dass sich die Erscheinung des überlieferten Kunstwerks aus einem dichten Spannungsfeld von kunsthistorischen Perspektiven, denkmalpflegerischen Maximen, gesellschaftlichen Erwartungen und konservatorisch-restauratorischen Methoden entwickelt. Im Fokus steht der bislang noch wenig erforschte, jedoch ungemein große und bedeutende Bestand an mittelalterlichen Wandbildern in Kärnten. Der untersuchte Zeitraum beginnt um 1850 mit der Entstehung der staatlichen Denkmalpflege in Österreich und endet um 1970. Im Wesentlichen wurden vier Themenkreise behandelt: Die Organisation und Situation in der staatlichen Denkmalbehörde, der Berufsstand der Restauratoren sowie deren Möglichkeiten zur fachlichen Ausbildung, die methodischen Entwicklungen in der Konservierung und Restaurierung von Wandmalerei und die Praxis des Restaurierens. Anhand von einzelnen Fallbeispielen wird darüber hinaus versucht den Ablauf und die Umsetzung von Restaurierungsprojekten nachzuzeichnen. Neben der Entwicklung der heimischen Denkmalpflege wurden auch internationale Tendenzen in der Arbeit behandelt, die die Wandmalereirestaurierung und deren Fortschritte in Österreich nachhaltig beeinflussten. Zahlreiche der für die Arbeit verwendeten Quellenzitate sind dem Anhang beigefügt. Die Arbeit soll helfen, die zahlreichen bis heute überlieferten älteren Restaurierungen in ihrem geschichtlichen Kontext besser nachzuvollziehen, um sie in Zukunft differenzierter bewerten zu können.

 Der Preisträger
Markus Santner hat das Doktoratsstudium im Fach Kunstgeschichte an der Universität Wien 2015 abgeschlossen. Parallel zum Diplomstudium im Fach Konservierung und Restaurierung an der Akademie der bildenden Künste in Wien (2000 bis 2007) absolvierte Markus Santner auch das Diplomstudium Kunstgeschichte am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien. Seit 2010 ist Markus Santner Fachreferent für Wandmalerei / Architekturoberfläche der Abteilung für Konservierung und Restaurierung im Bundesdenkmalamt.

Der Preis
Der Jubiläumspreis des Böhlau Verlages Wien in Höhe von 3.500 Euro wird für eine wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der historischen Disziplinen vergeben, die veröffentlicht oder von einem Verlag zur Publikation angenommen wurde.

Preis: 
Jubiläumspreis des Böhlau Verlages Wien