Dissertationspreis für Migrationsforschung

Der Preis wird vergeben für ein an einer österreichischen Universität eingereichtes, zur Betreuung angenommenes und noch nicht abgeschlossenes Dissertationsprojekt, welches sich mit Flucht und Migration, der Integration von Migrant/inn/en oder den Veränderungen von Gesellschaften als Folge von Migration befasst. Für die Einreichung kommen Arbeiten in allen sozial-, geistes- und rechtswissenschaftlichen Disziplinen in Frage.
Der Beginn des Doktorats-/PhD-Studiums darf zum Einreichtermin nicht länger als drei Jahre zurückliegen.
Antragsteller/innen müssen nicht österreichische Staatsbürger/innen sein.

Vergabemodalität: Beschluss der philosophisch-historischen Klasse auf Vorschlag einer Vergabekommission nach einem internationalen peer-review-Verfahren

Vergabe: im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Herbst d. J.

Höhe des Förderungspreises: 3.700,- Euro

Einreichtermin: keine Ausschreibung 2017

Vergabeintervall: Einreichung und Vergabe jährlich

Bewerbungsunterlagen

  • Online-Erfassungsbogen
  • tabellarischer Lebenslauf
  • Beschreibung des Dissertationsprojekts (3000 - 5000 Wörter inkl. Literaturangaben)
  • Abstract (300 - 500 Wörter)
  • Betreuungszusage und Empfehlungsschreiben des/der Dissertationsbetreuers/in

Anträge können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden.

Bitte senden Sie die Unterlagen im Format PDF per E-Mail an application@oeaw.ac.at und ausgedruckt (zweifach) mit der Post an:

Abteilung für Stipendien und Preise
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Postgasse 7-9
1010 Wien

Kontakt:
Dr. Barbara Haberl
E-Mail:barbara.haberl@oeaw.ac.at