Karl Schlögl-Preis

gestiftet in Erinnerung an Karl Schlögl (1924-2007), Professor für Organische Chemie an der Universität Wien, in den Jahren 1987 bis 2000 in verschiedenen Funktionen Mitglied des Präsidiums der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Der Preis wird vergeben für eine herausragende Dissertation auf dem Gebiet der Chemie, die an einer österreichischen Universität durchgeführt und max. zwei Jahre vor dem Einreichtermin abgeschlossen wurde.
Antragsteller/innen müssen nicht österreichische Staatsbürger/innen sein.

Vergabemodalität: Beschluss der mathematisch-naturwissenschaftlichen Klasse auf Vorschlag einer Vergabekommission, die auch externe Gutachten einholen kann

Höhe des Preises: 3.700,- Euro

Einreichtermin: 31. März 2017 (Datum des Poststempels)

Vergabeintervall: Einreichung und Vergabe jährlich

Bewerbungsunterlagen

  • Online-Erfassungsbogen
  • tabellarischer Lebenslauf inkl. Publikationsliste
  • Abstract der Dissertation (deutsch und englisch)
  • Gutachten zur Dissertation
  • ein Exemplar der Dissertation

Anträge können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden.

Bitte senden Sie die Unterlagen im Format PDF per E-Mail an application@oeaw.ac.at und ausgedruckt (zweifach, ein Exemplar der Dissertation) mit der Post an:

Abteilung für Stipendien und Preise
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Postgasse 7-9
1010 Wien

Kontakt:
Dr. Barbara Haberl
E-Mail: barbara.haberl@oeaw.ac.at