Karl Schlögl-Preis


Der Preis wird für eine herausragende Dissertation auf dem Gebiet der Chemie vergeben, die an einer österreichischen Universität durchgeführt und max. zwei Jahre vor dem Einreichtermin abgeschlossen wurde. 

Antragsteller/innen müssen nicht österreichische Staatsbürger/innen sein.


Auswahlverfahren


Über die Zuerkennung des Preises entscheidet die mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse der ÖAW auf Vorschlag einer Vergabekommission, die auch externe Gutachten einholen kann.


Bewerbungsunterlagen


  • tabellarischer Lebenslauf inkl. Publikationsliste
  • Abstract der Dissertation (deutsch und englisch)
  • Gutachten zur Dissertation
  • ein Exemplar der Dissertation im PDF-Format

Anträge können in deutscher oder in englischer Sprache eingereicht werden.


ONLINE FORMULAR

Füllen Sie das Online-Formular aus und laden Sie die Unterlagen in insgesamt zwei PDF-Dateien hoch.

In der elektronischen Version sind keine Unterschriften notwendig. Geschützte Dateien werden nicht akzeptiert.

Die Größe der einzelnen Dateien darf 10 MB nicht überschreiten. Die Dateien sind folgendermaßen zu benennen:

  • Bewerbung_Nachname.pdf   (= Bewerbungsunterlagen)
  • Publikation1_Nachname.pdf  (= Dissertation im PDF-Format)

Bitte senden Sie alle Bewerbungsunterlagen (tabellarischer Lebenslauf inkl. Publikationsliste, Abstract der Dissertation (deutsch und englisch), Gutachten zur Dissertation, ein Exemplar der Dissertation) sowie das ausgefüllte und unterschriebene Online-Formular auch per Post an folgende Adresse:

Stipendien und Preise
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Vordere Zollamtsstraße 3
1030 Wien