Preisträger Johannes Preiser-Kapeller


Werner Welzig-Preis 2012

zu gleichen Teilen an Johannes Preiser-Kapeller und Laurenz Widhalm.


Johannes Preiser-Kapeller wird der Werner Welzig-Preis 2012 für sein erfolgreiches Engagement in der Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere im Bereich science education verliehen.

So hat Johannes Preiser-Kapeller Programme mit Wiener und niederösterreichischen Schulen entwickelt, um Kindern und Jugendlichen die Kultur des östlichen Mittelmeerraums und Kleinasiens näher zu bringen. Weite Kreise der Bevölkerung wurden außerdem mit dem begleitenden Kinder- und Jugendprogramm im Rahmen der diesjährigen Landesausstellung auf der Schallaburg „Das Goldene Byzanz und der Orient“ erreicht, das er gemeinsam mit seinem Team entwickelt hat.

Der Preisträger


Johannes Preiser-Kapeller studierte Byzantinistik und Neogräzistik sowie Alte Geschichte und Altertumskunde an der Universität Wien, wo er im Jahr 2006 mit Auszeichnung promovierte. Seit 2007 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Abteilung Byzanzforschung des Instituts für Mittelalterforschung der ÖAW beschäftigt.