ÖAW-Reisestipendien für Griechenland

Die Österreichische Akademie der Wissenschaften vergibt im Jahr 2019 Reisestipendien zur Finanzierung von Reisen in Griechenland, z.B. zum Besuch und Vergleich von mehreren Fundorten, Recherchen (in Museen, Bibliotheken, Archiven, wissenschaftlichen Sammlungen), Feldforschung, etc.

Die Kombination des Reisestipendiums mit einem ATHEN-Stipendium ist möglich.

 

Informationen & Voraussetzungen


Eingeladen zur Bewerbung sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Bereichen Prähistorische und Klassische Archäologie, Alte Geschichte, Epigraphik, Numismatik, Philologie, antike Baugeschichte, Byzantinistik und Neogräzistik, die

  • an einer Universität oder einer außeruniversitären Forschungseinrichtung in Österreich ein Doktorats-/PhD-Studium durchführen oder als Senior Researcher tätig sind,
  • österreichische Staatsbürger/innen sind oder seit mindestens zwei Jahren ihren Lebensmittelpunkt in Österreich haben, und
  • ein konkretes Projekt vorlegen, zu dessen Durchführung ein Forschungsaufenthalt in Griechenland (außerhalb von Athen) notwendig ist.


Dauer der Förderung


Die Stipendien haben eine Laufzeit von 1 - 3 Monaten.


Höhe der Förderung


Die Höhe der Stipendien beträgt 2.000,- Euro pro Monat.

Im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten ist eine organisatorisch-administrative und akademische Betreuung durch das Österreichische Archäologische Institut in Athen möglich.

 

Bedingungen


Den Antragstellerinnen und Antragstellern steht es frei, sich bei anderen (stipendienvergebenden) Stellen zu bewerben. Solche Bewerbungen und Informationen über deren Ausgang sind jedoch der Abteilung für Stipendien und Preise der ÖAW schriftlich mitzuteilen.

Die Stipendien können nach Bekanntgabe der Zuerkennung innerhalb von sechs Monaten angetreten werden.

Spätestens ein Monat nach Ablauf der Förderdauer ist der Abteilung für Stipendien und Preise der ÖAW ein Reisebericht zu übermitteln.

In allen Publikationen, die aufgrund der Förderung entstehen, ist auf die Förderung durch die Österreichische Akademie der Wissenschaften hinzuweisen.