30.11.2021

Ausschreibung eines Post-Doc-Forschungs­stipendiums

Mannagetta-Stiftung - Einreichtermin: 30.11.2021

Johann Wilhelm Ritter von Mannagetta und Lerchenau (gest. 1666) war kaiserlicher Leibarzt, Universitätsprofessor, Historiker und Mathematiker sowie Rektor der Universität Wien.

Im Jahr 1661 errichtete er eine Familienstiftung, die bis heute als „Johann Wilhelm Ritter von Mannagetta-Stiftung“ besteht.

Im Rahmen eines Forschungsprojekts soll – auf Basis des Archivs der Stiftung und anderen Quellenmaterials – eine Biografie des Stifters erstellt werden, ggf. unter Einbeziehung der Geschichte der Stiftung (abhängig von Quellenlage).

Eingeladen zur Bewerbung sind hoch qualifizierte Nachwuchswissenschaftler/innen, die Forschungserfahrung im relevanten Zeitraum (17./18. Jahrhundert) nachweisen können. Erfahrungen in der Archivforschung und Lateinkenntnisse sind von Vorteil.

Förderdauer: 24 Monate

Förderhöhe: bis zu72.000,- Euro (brutto/brutto) pro Jahr sowie projektspezifische Reise- und Materialkosten in Höhe von max. 1.500,- Euro pro Jahr

Im Rahmen des Stipendiums ist eine Anstellung am Institut für die Erforschung der Habsburgermonarchie und des Balkanraums (IHB) der ÖAW möglich.

Die Finanzierung des Stipendiums erfolgt aus den Mitteln der Mannagetta-Stiftung.

Einreichtermin: 30. November 2021

Bewerbungsunterlagen

  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Publikationsliste
  • Zeugnis für den Abschluss des Dr.-/PhD-Studiums (Kopie)
  • Motivationsschreiben inkl. Konzeptentwurf für das Forschungsvorhaben (max. 3 Seiten)

Kontakt und Einreichung
alle Unterlagen im Format PDF per E-Mail an barbara.haberl[at]oeaw.ac.at