APART-GSK

Antrag


Um einen Antrag für ein APART-GSK-Stipendium der Österreichischen Akademie der Wissenschaften zu stellen, sind folgende Schritte erforderlich:

I Berücksichtigung der allgemeinen Hinweise

II Eintragung in das Online-Formular

III Vorbereitung der Unterlagen

IV Einreichen der Unterlagen


I ALLGEMEINE HINWEISE

Sprache des Antrags

Anträge können auf Deutsch oder auf Englisch eingereicht werden.

Nachträgliche Änderungen

Nach Einlangen des Antrags sind Änderungen oder die Nachreichung von fehlenden Unterlagen nicht mehr möglich. 

Nur Anträge, die den formalen Kriterien entsprechen, werden in den Bewertungsdurchgang aufgenommen.

Ausschluss von Gutachter/inne/n

Es ist möglich, bis zu drei potentielle Gutachter/innen, die bei der Beurteilung des Antrags negative Vorbehalte haben könnten, vom Begutachtungsprozess auszuschließen.


II ONLINE FORMULAR

Die Daten der Antragstellerin / des Antragstellers werden – nach Einlangen der Antragsunterlagen – in die Datenbank der Abteilung für Stipendien und Preise der ÖAW übernommen.

Onlineformular 


III VORBEREITUNG DER UNTERLAGEN


Bewerbungsunterlagen

  1. tabellarischer Lebenslauf
  2. Liste der max. fünf wichtigsten Publikationen
  3. Motivationsschreiben (max. 1 Seite)
    Beschreibung der bisherigen wissenschaftlichen Tätigkeit und Karriereplan, in dem die mittelfristigen Karriereziele und die Bedeutung des beantragten Stipendiums für die weitere wissenschaftliche Karriere dargestellt werden
  4. Kopie des Zeugnisses für den Doktorats-/PhD-Abschluss
  5. schriftliche Zusage einer österreichischen Forschungseinrichtung, aus der deutlich wird, dass die nötige Infrastruktur zur Durchführung des Projekts zur Verfügung gestellt wird.
  6. Vorlage der (formlosen) Einladung des Gastinstituts, wenn im Rahmen des Stipendiums ein Auslandsaufenthalt geplant ist
  7. Vorlage der für das Forschungsvorhaben notwendigen Genehmigungen (z.B. Unbedenklichkeitserklärung der Ethikkommission)

Projektunterlagen

  1. Abstract (ein- bis zweiseitige Kurzfassung des Forschungsvorhabens)
  2. Projektbeschreibung (10-15 Seiten, exkl. Bibliografie) unter Berücksichtigung der folgenden Aspekte:
  • aktueller Forschungsstand, theoretischer Rahmen
  • innovative, ggf. inter-/multidisziplinäre Aspekte
  • Forschungsfragen/Hypothesen und methodische Überlegungen
  • Arbeitsschritte und Zeitplan (inklusive Begründung für die beantragte Förderdauer)
  • Verzeichnis der in der Projektbeschreibung zitierten Literatur (Bibliografie)
  • Angaben zu der/den Forschungsstätte/n, ggf. Begründung für den geplanten Auslandsaufenthalt
  • Aufstellung und Begründung für die beantragten Kosten unter Verwendung des Kostenformulars:
    pro Jahr können Mittel in Höhe von  max. EUR 12.000,- für projektspezifische Reise- und Materialkosten sowie sonstige Kosten (z.B. Publikationen in Open Access-Zeitschriften, Coaching- oder Personalentwicklungsmaßnahmen, etc.) beantragt werden.

IV EINREICHEN DER UNTERLAGEN

Die vorbereiteten Unterlagen sind über das Online-Formular zu übermitteln.
 


Versand mittels Online-Formular

Füllen Sie das Online-Formular (siehe Punkt II) aus und laden Sie die Unterlagen in insgesamt drei PDF-Dateien hoch.

Geben Sie im Abstract Ihren Namen und den Titel des Projektvorhabens an. Geschützte Dateien werden nicht akzeptiert.

Die Größe der einzelnen Dateien darf 3 MB nicht überschreiten. Die Dateien sind folgendermaßen zu benennen:

  • Bewerbung_Nachname.pdf   (= Bewerbungsunterlagen)
  • Abstract_Nachname.pdf        (= Abstract)
  • Projekt_Nachname.pdf       (= Projektbeschreibung)

Bearbeitung

Nach dem fristgerechten Eingang eines Antrags wird dieser auf Vollständigkeit und das Vorhandensein formaler Mängel geprüft und mit einer Projektnummer (A-Zahl) in der Datenbank der Abteilung Stipendien und Preise der ÖAW erfasst.

Die Antragstellenden erhalten nach Abschluss der Vollständigkeitsprüfung eine Bestätigung sowie Informationen zum weiteren Ablauf per E-Mail.