Elisabeth Lutz-Preis


Der Elisabeth Lutz-Preis wird für grundlagenorientierte und anwendungsoffene Forschung im Bereich der Bio- bzw. Lebenswissenschaften (Life Sciences) vergeben, insbesondere für neue Erkenntnisse oder innovative Forschungsansätze, die in weiterer Folge für die Entwicklung neuer therapeutischer Ansätze hilfreich sein könnten.

Eingeladen zur Bewerbung sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bis max. 8 Jahre nach der Promotion, die an einer österreichischen Universität oder an einer außeruniversitären Forschungseinrichtung in Österreich tätig sind, und bereits durch herausragende Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben.

Es werden nur Eigenbewerbungen akzeptiert.

Die Auswahl des Preisträgers / der Preisträgerin erfolgt nach einem internationalen Peer-review-Verfahren durch eine Vergabekommission, die von der Österreichischen Akademie der Wissenschaften eingerichtet wird.

Höhe des Preises: 15.000,- Euro
Jeweils ein Drittel des Preisgeldes geht an den Forscher/die Forscherin, die Forschungseinrichtung und die Trägerinstitution. Forschungseinrichtung und Trägerinstitution sollen ihren Anteil jedenfalls wieder in Forschungsvorhaben investieren.


Bewerbungsunterlagen (in englischer Sprache):

  • Bewerbungsschreiben inkl. Darstellung der eigenen Forschungsleistungen in Hinblick auf den aktuellen Stand der Forschung im Fachbereich (Umfang: max. 2 Seiten)
  • tabellarischer Lebenslauf inkl. Publikationsliste
  • kurze Darstellung von Art und Ausmaß des Beitrags des Antragstellers/der Antragstellerin zu diesen ausgewählten Publikationen
  • Stellungnahme des Leiters/der Leiterin des Instituts, an dem der Antragsteller/die Antragstellerin tätig ist
  • Auswahl von max. drei der wichtigsten Publikationen im Format PDF

ONLINE FORMULAR (Anmeldefrist 2019 abgelaufen, das Formular steht rechtzeitig zum Einreichtermin 2020 wieder zur Verfügung)

Füllen Sie das Online-Formular aus und laden Sie die Unterlagen in insgesamt vier PDF-Dateien hoch.

In der elektronischen Version sind keine Unterschriften notwendig. Geschützte Dateien werden nicht akzeptiert.

Die Größe der einzelnen Dateien darf 3 MB nicht überschreiten. Die Dateien sind folgendermaßen zu benennen:

  • Bewerbung_Nachname.pdf   (= Bewerbungsunterlagen)
  • Publikation1_Nachname.pdf (= Publikation1 im Format PDF)
  • Publikation2_Nachname.pdf (=Publikation2 im Format PDF)
  • Publikation3_Nachname.pdf (=Publikation3 im Format PDF)

Bitte senden Sie einen Ausdruck dieser Unterlagen mit der Post an folgende Adresse:

Stipendien und Preise
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Postgasse 7-9
1010 Wien