(Jubiläumsfonds der Stadt Wien für die ÖAW)

Die Auszeichnung der besten Publikation wird für die beste wissenschaftliche Arbeit – Monographie oder Originalartikel – vergeben, die max. zwei Jahre vor dem Einreichtermin in einem Verlag bzw. einer Fachzeitschrift mit Peer-Review-System publiziert oder zur Publikation akzeptiert wurde.

Die eingereichten Arbeiten müssen inhaltlich oder geografisch in einem weiteren Sinn einen Wien-Bezug aufweisen.

Alternierende Ausschreibung

Der Preis wird jährlich vergeben -  in geraden Jahren werden Monographien, in ungeraden Jahren werden Originalartikel ausgezeichnet.

Ausschreibung 2022

Im Jahr 2022 können für diesen Preis Monographien eingereicht werden, die max. zwei Jahre vor dem Einreichtermin in einem Verlag bzw. einer Fachzeitschrift mit Peer-Review-System publiziert oder zur Publikation akzeptiert wurden.

Einreichverfahren

Eingeladen zur Bewerbung sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bis max. drei Jahre nach dem Abschluss des Doktorat-/PhD-Abschlusses, die zum Zeitpunkt der Durchführung der Arbeit an einer Forschungseinrichtung der phil.-hist. Klasse der ÖAW tätig waren.

Die Antragstellung muss durch den Erstautor bzw. die Erstautorin erfolgen. Wenn zwei oder mehr Ko-Autor/innen an der Publikation beteiligt waren, muss Art und Umfang des Beitrags des/der Antragstellenden erläutert und das Einverständnis der Ko-Autor/innen vorgelegt werden.

Es können Vorschläge oder Eigenbewerbungen für den Preis eingereicht werden.

Auswahlverfahren

Über die Zuerkennung des Preises entscheidet das Kuratorium für den Jubiläumsfonds der Stadt Wien für die ÖAW auf Vorschlag eines von der phil.-hist. Klasse eingesetzten Vergabekomitees.

Bewerbungsunterlagen

  • tabellarischer Lebenslauf inkl. Publikationsliste
  • Abstract der eingereichten wissenschaftlichen Arbeit (max. 1 Seite)
  • eingereichte wissenschaftliche Arbeit (PDF)
  • bei Arbeiten mit mehreren Autor/inn/en:
  • - Darstellung des Umfangs des Beitrags des Antragstellers/der Antragstellerin
    - Einverständniserklärung der Ko-Autor/inn/en

Einreichen der Unterlagen

ONLINE FORMULAR: Nächster Einreichtermin 2023

Füllen Sie das Online-Formular aus und laden Sie die Unterlagen in insgesamt zwei PDF-Dateien hoch. Geschützte Dateien werden nicht akzeptiert.

Die Größe der einzelnen Dateien darf 10 MB nicht überschreiten. Die Dateien sind folgendermaßen zu benennen:

  • Bewerbung_Nachname.pdf   (= Bewerbungsunterlagen)
  • Publikation1_Nachname.pdf (= wissenschaftliche Arbeit)

Anschließend erhalten Sie per E-Mail ein PDF-Dokument mit Ihren Angaben. Bitte drucken Sie dieses Dokument aus und unterschreiben Sie es. Retournieren Sie einen Scan des unterschriebenen Formulars im Format PDF in einer einzigen Datei als Anhang einer Antwort auf die erhaltene Email (Klick auf Antworten-Button). WICHTIG: Der vorgegebene Betreff und der Empfänger dürfen nicht verändert werden.

Bearbeitung

Nach dem fristgerechten Eingang eines Antrags wird dieser auf Vollständigkeit und das Vorhandensein formaler Mängel geprüft und in der Datenbank der Abteilung Stipendien und Preise erfasst.

Die Antragsteller/innen erhalten nach Abschluss der Vollständigkeitsprüfung eine Bestätigung per E-Mail.

Auf Wunsch des Vergabekomitees oder des Gutachters/der Gutachterin kann ein gedrucktes Exemplar der eingereichten wissenschaftlichen Arbeit nachgefordert werden.

KEY FACTS

Fachbereiche
Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften

Höhe des Preises
4.000,-- Euro

Nächster Einreichtermin:2023

Finanzierung

  • Jubiläumsfonds der Stadt Wien für die ÖAW