Erich Thenius-Stipendium

Geschichte


Gestiftet: 1985

Erste Vergabe: 1988 (Verleihung erfolgt alle zwei Jahre)

Stifter: Erich Thenius wurde am 26.12.1924 in Opatija, Istrien, geboren. Er studierte Paläontologie, Zoologie und Geologie an der Universität Wien, wo er 1946 promovierte. Ab 1957 war er Professor der Paläontologie und Paläobiologie an der Universität Wien, ab 1962 stellvertretender Leiter des Instituts für Paläobiologie. In seinen Forschungen konzentrierte er sich auf die Fauna des Tertiärs und der Eiszeiten.
Seit 1961 ist er korrespondierendes, seit 1979 Ehrenmitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW). Außerdem ist er Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina, Halle, und korrespondierendes Mitglied der Kroatischen Akademie der Wissenschaften.

Höhe des Stiftungsvermögens: Erich Thenius schenkte der ÖAW seine Eigentumswohnung in Wien unter der Auflage, dass aus den Erträgnissen alle zwei Jahre ein postgraduate-Stipendium vergeben werde.

Stiftungszweck: Für Paläontolog/inn/en mit österreichischer Staatsbürgerschaft, die eine besondere Leistung in Form einer ausgezeichneten Diplom- oder Doktorarbeit bzw. einer Publikation auf dem Gebiet der (Wirbeltier-)Paläontologie erbracht haben.

Literatur


Almanach der ÖAW, 138. Jahrgang (1988), S. 24.

Almanach der ÖAW, 154. Jahrgang (2003/2004), S. 29, 410.