Bader-Preis für Kunstgeschichte


Der Bader-Preis für Kunstgeschichte wird für die Ausarbeitung einer Dissertation oder eines Forschungsprojekts vergeben.

Eingeladen zur Bewerbung sind

  • junge, hoch qualifizierte Doktorandinnen und Doktoranden aus Österreich bis 32 Jahre, die sich im In- und Ausland mit Forschungsfragen von Malerei und Zeichnung zwischen 1500 und 1750 beschäftigen

oder

  • promovierte Wissenschaftler/innen aus Österreich bis 40 Jahre, die sich im Rahmen eines Forschungsprojekts mit Forschungsfragen von Malerei und Zeichnung zwischen 1500 und 1750 befassen.

Auswahlverfahren

Über die Zuerkennung des Preises entscheidet die Gesamtsitzung der ÖAW auf Vorschlag einer Vergabekommission nach einem internationalen peer-review-Verfahren.


Bewerbungsunterlagen

  • tabellarischer Lebenslauf und Publikationsliste
  • Empfehlungsschreiben des Betreuers / der Betreuerin der Dissertation bzw. eines Wissenschaftlers / einer Wissenschaftlerin
  • Darstellung des Forschungsprojekts (ca. 5-10 Seiten)
    Folgende Punkte müssen dabei berücksichtigt werden:
    -   allgemeine Zielsetzung und detaillierte Problemstellung
    -   Durchführung inkl. Methoden
    -   Zeitplan
    -   Quellennachweis

ONLINE FORMULAR

Füllen Sie das Online-Formular aus und laden Sie die Unterlagen in einer PDF-Datei hoch.

In der elektronischen Version sind keine Unterschriften notwendig. Geschützte Dateien werden nicht akzeptiert.

Die Größe der Datei darf 3 MB nicht überschreiten. Die Datei ist folgendermaßen zu benennen:

Bewerbung_Nachname.pdf   (= Bewerbungsunterlagen)


Bitte senden Sie einen Ausdruck der Unterlagen mit der Post an folgende Adresse:

Stipendien und Preise
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Postgasse 7-9
1010 Wien