Edmund und Rosa Hlawka-Preis für Mathematik


Der Edmund und Rosa Hlawka-Preis für Mathematik wird an Mathematikerinnen und Mathematiker mit österreichischer Staatsbürgerschaft vergeben, Alter bis 45 Jahre, für hervorragende wissenschaftliche Leistungen auf den Gebieten der Zahlentheorie und der Geometrie, insbesondere der Theorie der Gleichverteilung und der Geometrie der Zahlen.

Einreichverfahren


Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die als Professor/inn/en im Fachbereich Mathematik an einer Universität oder an einer außeruniversitären Forschungseinrichtung in Österreich tätig sind, sind eingeladen, geeignete Kandidatinnen und Kandidaten zu nominieren.

Eigenbewerbungen werden nicht akzeptiert.


Auswahlverfahren


Über die Zuerkennung des Preises entscheidet die mathematisch-naturwissenschaftliche Klasse der ÖAW auf Vorschlag einer Vergabekommission nach einem internationalen peer-review-Verfahren.


Nominierungsunterlagen


  • Nominierungsformular
  • tabellarischer Lebenslauf inkl. Publikationsliste der nominierten Person
  • Auswahl der max. 3 wichtigsten Publikationen, die die preiswürdige Leistung dokumentieren
  • persönliche Stellungnahme des/der Nominierenden mit Bezug auf folgende Aspekte:
    - wissenschaftliche Karriere und internationale Sichtbarkeit des/der Nominierten in der Scientific community
    - Einfluss des/der Nominierten auf die Entwicklung der Forschungen im Fachbereich
    - Darstellung der Forschungsleistungen des/der Nominierten

Bitte senden Sie diese Unterlagen im Format PDF per E-Mail an application(at)oeaw.ac.at und ausgedruckt mit der Post an folgende Adresse:

Stipendien und Preise
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Postgasse 7-9
1010 Wien