Walther E. Petrascheck-Preis


Der Walther E. Petrascheck-Preis wird an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unter 35 Jahre vergeben, die herausragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Mineralrohstoffforschung (wie Mineralogie, Geologie, Lagerstättenlehre, Geophysik, Gewinnung, Aufbereitung und Veredlung mineralischer Rohstoffe) vorlegen können.

Diese Arbeiten können hervorragende Dissertationen aber auch eine Reihe von thematisch zusammengehörigen Arbeiten sein, die bereits veröffentlicht oder zum Zeitpunkt der Einreichung zur Publikation angenommen wurden.

Die ausgezeichneten Arbeiten sollen in Österreich entstanden sein oder einen Bezug zu Österreich haben.


Auswahlverfahren


Über die Zuerkennung des Preises entscheidet eine Vergabekommission, deren Mitglieder von der mathematisch-naturwissenschaftlichen Klasse der ÖAW nominiert werden, kommission, nach einem internationalen peer-review-Verfahren.


Bewerbungsunterlagen


  • Antragsformular
  • tabellarischer Lebenslauf inkl. Publikationsliste
  • Abstracts der eingereihten Publikationen
  • Auswahl von max. 5 Publikationen, die für den Preis eingereicht werden
  • kurze Darstellung von Art und Ausmaß des Beitrags des/der Antragstellenden zu diesen ausgewählten Publikationen

Anträge können in deutscher oder in englischer Sprache eingereicht werden.


Bitte senden Sie die Unterlagen im Format PDF per E-Mail an
application(at)oeaw.ac.at und ausgedruckt mit der Post an folgende Adresse:

Stipendien und Preise
Österreichische Akademie der Wissenschaften
Postgasse 7-9
1010 Wien