Richard G. Plaschka-Preis


Eingeladen zur Bewerbung für den Richard G. Plaschka-Preis sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die außerordentliche Leistungen auf dem Gebiet der Ost-, Ostmittel- und Südosteuropäischen Geschichte erbracht und das 40. Lebensjahr noch nicht überschritten haben.


Auswahlverfahren


Über die Zuerkennung des Preises entscheidet die philosophisch-historische Klasse der ÖAW auf Vorschlag einer Vergabekommission, die auch externe Gutachten einholen kann.


Bewerbungsunterlagen


  • tabellarischer Lebenslauf und Publikationsliste
  • Empfehlungsschreiben oder Gutachten für die vorgelegte(n) wissenschaftliche(n) Arbeit(en)
  • Abstract(s) der vorgelegte(n) wissenschaftliche(n) Arbeit(en)
  • jeweils ein Exemplar der max. drei wichtigsten Publikationen

Anmeldung ausschließlich über ONLINE FORMULAR möglich.
Das Online Formular steht rechtzeitig vor dem Einreichtermin zur Verfügung.